"Die Freiheit nutzt sich ab, wenn du sie nicht nutzt." - Reinhard Mey

Corona-kritische Artikel & Rechtsklagen

  • Analyse des Krisenmanagements des Oberregierungsrats Kohn, BMI, sowie Pressemitteilung der externen Experten dieses Corona-Papiers
  • Lockdown verfassungswidrig; Anwältin klagt gleich in mehreren Bundesländern
  • Verfassungsbeschwerde gegen den aktuell laufenden Angriff auf Leib, Leben, Gesundheit, Freiheit und Eigentum aller Menschen und gegen das psychopathische Modell der „Neuen Normalität“
  • Wissenschaftler zum Coronavirus (Auflistung)
  • Seite zu den Kollateralschäden der Übermaßnahmen ("Lockdown-Leid")
  • Aktuelle Berichte
  • Initiative zur Demokratisierung der Meinungsbildung gGmbH
  • Prof. Gøtzsche: Corona ist mehr als alles andere eine Massenpanik-Epidemie
  • Rubikon-Herausgeber Jens Wernicke zur Lage im unter Quarantäne stehenden Land
  • Politikwissenschaftler & ehem. Dozent für Staatsrecht Holger Ruhloff: "Wenn das Recht dem Virus erliegt"
  • Dr. Klaus Püschel: Dieses Virus beeinflusst in einer völlig überzogenen Weise unser Leben. Das steht in keinem Verhältnis zu der Gefahr, die vom Virus ausgeht.
  • Neue Rheinische Zeitung über Petition (19.4.)
  • Heise-Kommentar zur Maskenpflicht
  • Corona und Grundrechte: Fragen und Antworten
  • Quellensammlung

    Kritische Experten in Videos

  • Mikrobiologe und Infektionsepidemiologe Prof. Dr. Sucharit Bhakdi (siehe auch seine eigene Videoliste), Bericht bei Servus TV
  • Seuchenexperte Dr. Wolfgang Wodarg, Lungenarzt und Ex-Gesundheitsamtsleiter
  • Dr. Bodo Schiffmann, Notfallmediziner und HNO-Arzt (siehe auch seine eigene Videoliste)
  • Mikrobiologe, Virologe und Infektionsepidemiologe Prof. Dr. Dr. Martin Haditsch (siehe auch seine eigene Videoliste)
  • Viruloge Prof. Dr. Carsten Scheller
  • Immunologe Prof. Dr. Stefan Hockertz
  • Epidemiologe Prof. Knut Wittkowski, Rockefeller Universität
  • Dr. med. Claus Köhnlein, Internist
  • Dr. Katrin Keßler, Allgmeinmedizinerin (siehe auch ihre eigene Videoliste)
  • Prof. Dr. Wolfgang Graninger, Med Uni Wien & ehemaliger Leiter Tropenmedizin & Infektologie AKH

    Thema Grundrechte

    Grundrechte sind keine Verschwörungstheorie
  • Jurist Prof. Dr. David Jungblut über die rechtswidrigen Maßnahmen
  • Demonstrationen verboten - Abschied vom Grundgesetz
  • Meinungsunterdrückung, Zahlenmanipulation
  • Dokumentation der ersten Hygiene-Demo (mp4)

    Petitionen

  • Einberufung eines parlamentarischen Untersuchungsausschusses zu den Corona-Masßahmen
  • Zwangsimpfungen gesetzlich untersagen
  • Sofortige Aufhebung aller in der "Corona-Krise" verfügten Einschränkungen bürgerlicher Freiheiten! (beendet)
  • Abschaffung der Mundschutz- bzw. Maskenpflicht in Deutschland (beendet)
  • Führen Sie die Baseline Studie durch - wir brauchen endlich saubere Corona-Daten (beendet)

    Weitere Initiativen

  • Mediziner und Wissenschaftler für Gesundheit, Freiheit und Demokratie e.V.
  • Widerstand 2020 (Partei)
  • Aus Liebe zum Grundgesetz e.V.
  • Unternehmen contra Corona

    Stellungnahme des Bundespräsidenten Frank Walter Steinmeier zu Maskenpflicht und Abstandsregeln

    "Ziviler Ungehorsam wird zur heiligen Pflicht, wenn der Staat den Boden des Rechts verlassen hat." - Mahatma Gandhi

  • Fragen an Corona

  • Wie ist die Situation in den Krankenhäusern? Von wenigen Ausnahmen abgesehen, entspannt bis gelangweilt. Seit April wird wegen der ausgebliebenen Corona-Patienten zunehmend Kurzarbeit angemeldet. Ein Ansturm hat nie stattgefunden und ist natürlich weiterhin immer weniger jemals zu erwarten. Statt dessen gehen sogar viele Menschen aus Furcht vor Corona nicht ins Krankenhaus, obwohl es für sie eigentlich ratsam wäre. Dringende Operationen werden verschoben, um weiterhin Betten freizuhalten.
  • Warum wird in den meisten Statistiken nicht zwischen infiziert und erkrankt unterschieden? Die Zahl der Infizierten sagt nichts über Gefährlichkeit, Häufigkeit, Art und Verlauf der Krankheitsfälle aus. In Verbindung mit der Anzahl der Tests sagt sie etwas über die unwissenschaftlichen Methoden der Testenden aus. Das RKI ändert zudem ständig seine Zählweise, um die Zahlen aufzupumpen, sobald sie ausbleiben. Drittens wird die Verlässlichkeit des Tests von vielen Experten angezweifelt und von einer Überempfindlichkeit ausgegangen. Da sich jedoch trotz aller Zahlentricks die aktuellen Fallzahlen dem absoluten Nullpunkt nähern, werden sich die Verantwortlichen bald etwas völlig Neues ausdenken müssen, um ihren Wanhsinn fortsetzen zu können.
  • Welche weiteren Erkrankungen hatten die "Corona-Toten" noch? Wie ist der Altersdurchschnitt? Die "Corona-Toten" werden in aller Regel nicht auf ihre eigentliche Todesursache (Alter, Krebs, Vergiftung, Unfall u.s.w.) untersucht und somit ebenfalls für eine höchst unseriöse und unwissenschaftliche Zahlenakrobatik missbraucht. Statt kritischer Untersuchung gemäß Robert Koch wurden die Beweismittel wochenlang verbrannt! Warum?
    Das Durchschnittsalter der Toten ist 81. Dasselbe käme bei einer Statistik über Schnupfen-Tote heraus, weil 81 nun einmal der gegenwärtigen durchschnittlichen Lebenserwartung in Bundesdeutschland entspricht.
  • Wie hoch ist die Sterblichkeit im Verhältnis zur Bevölkerung? In China, wo die Welle als erstes vorüber war, haben wir nach weltweit verwendeter Statistik 0,0002% der Bevölkerung, die angeblich MIT Corona infiziert an IRGEND ETWAS gestorben ist.
  • Wie umfangreich sind die Gesundheitsschädigungen durch Angst, Bewegungsmangel und Vereinsamung? Die beste Waffe gegen jede Krankheit ist die eigene Abwehrkraft. Durch die Übermaßnahmen wird sie jedoch systematisch zerstört! Angst und Isolation, verstärkt durch den Entzug lebensbejahender Aktivitäten, sind für uns alle eine gesundheitsgefährdende Mischung. Aufgrund von Depressionen, Ängsten oder auch ganz konkreten durch die Verbote verursachten finanziellen Problemen sind bereits viele Selbstmorde begangen worden.
  • Erhöht die Verlängerung der Corona-Welle durch Übermaßnahmen nicht das Risiko für den Einzelnen und das Leiden der Menschen? Für die einzig - in einem vergleichbaren Ausmaß wie durch andere Erreger - ernstlich gefährdeten Alten und Vorerkrankten wäre es die rascheste Lösung, wenn sie schleunigst von möglichst vielen Immunen umgeben wären.
  • Brauchen wir eine Impfung? Bereits bei der ebenfalls grob überschätzten Schweinegrippe 2009 wurden schlechte Erfahrungen mit erheblichen Schädigungen durch die Nebenwirkungen bei den damaligen Impfungen gemacht. Dass eine Zwangsimpfung verhindert werden konnte, war das Verdienst des damaligen Gesundheitsamtsleiters Dr. Wolfgang Wodarg (siehe auch Videoliste). Zumal die diesjährige Corona-Welle bereits im März abgeklungen ist und sich Viren stetig verändern müssen, sind Impfungen maximal für einzelne Risikopatienten sinnvoll, sofern ein Impfstoff zuvor ausreichend getestet wurde und die Impfung freiwillig geschieht.

    Dass alte und schwer kranke Menschen auch an einem Schnupfen sterben können, versteht sich von selbst. Eine angebliche Besonderheit des neuen Corona-Virus bleibt unbewiesen.

  • Warum hört die Politik nur auf die ängstlichen Stimmen? Weil dies momentan größere Popularität bei der durch die Staatsmedien gezielt fehlinformierten Masse einbringt.
  • Wer verdient an Corona? Die Erfinder und Hersteller der Tests sowie etwaiger für die Mehrheit unnötiger Heilverfahren. Alle anderen sind nur geschickte Kriegsgewinnler.
  • Wer strebt nach Entmündigung der Bürger? Trotz aller Fakten, die von offizieller Seite teils nicht einmal geleugnet werden, ist unser Grundgesetz in mehreren Punkten (Menschenwürde, Versammlungsfreiheit, Meinungsfreiheit, Handlungs- und Bewegungsfreiheit, Reisefreiheit, indirekt Eigentumsrechte...) faktisch aufgehoben. Wen erinnert dies nicht an DDR und Nationalsozialismus?

    Nur 30 Jahre nach Mauerfall laufen wir Gefahr, uns wegen eines offenbar harmlosen Virus mit neuen inneren Mauern und Unfreiheit schlagen zu lassen.

    "Wer seine Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu erreichen, wird beides verlieren." - Benjamin Franklin


    (Karrikatur "Der Denkerclub" von 1819)

  • Zum Vergleich

    Jedes Jahr sterben in Bundesdeutschland etwa 890.000 Personen (täglich über 2.400), davon etwa 120.000 wegen (Passiv-)Rauchen, also jede 8. Person. Das sind pro Tag etwa 300 Tote durch Tabakkonsum. Die jährlichen Selbstmorde in Deutschland schwankten bisher um 10.000 - für 2020 darf man eine merklich höhere Zahl erwarten.
    Die Mortalitätsüberwachung in Europa ergaben zu keiner Zeit Auffälligkeiten, welche die Maßnahmen der Regierungen rechtfertigen könnten. In Bundesdeutschland und vielen anderen Staaten fehlt der übliche winterlich-frühjährliche Anstieg dieses Jahr sogar völlig, in anderen Ländern setzte er lediglich verspätet und auf kürzere Zeit verdichtet ein. Zum Schluss der Wirkungslosigkeit von staatlichen Hygienemaßnahmen kamen bereits eine Studie der WHO im Herbst 19, ferner aktuell eine für die israelische Regierung sowie eine für das Bundesministerium für Inneres. Letztere fordert darüber hinaus die sofortige Beendigung der Maßnahmen.
  • Flugblatt "Schluss mit dusslig!" zu dieser Seite

    Verwandte Themen

  • Wie sicher ist die Sicherheit?
  • Terror, Trug und Tagesschau - Geschäfte mit der Angst
  • Problem GEZ und Rundfunksteuern
  • Freie Märkte als beste Resilienz-Strategie
  • rundfunk-frei - Volksabstimmung
  • "Wer die Sicherheit der Freiheit vorzieht, ist zu Recht ein Sklave." - Aristoteles



    Oliver H. Herde

    Tagesgedanken
    Übersicht zu diesen Seiten

    Vorhersagen - welche trafen ein?

    Ibu Schmerztabletten seien im Zusammenhang mit Corona schädlich Gesundheitssystem und Krankenhäuser würden überlastet 7 Millionen Tote Obduktion sei gefährlich