Feledrion

Feledrion ist viertes Kind der Sippe der Alikorni. Seine größte Faszination gilt der Psyche sprechender Wesen. Besonders die Vielfalt und Seltsamkeit jener der Menschen ist ihm ein interessantes Feld für Untersuchungen und Beobachtungen. Zugleich möchte er immer auch helfen oder heilen. Allerdings hat er in den Jahrzehnten seiner Reisen gelernt, sich nicht in jedes Problem gleich einzumischen. Viele mögen nicht einmal heilbar sein oder auch nur der Heilung bedürfen. Menschen sind nun einmal anders - Frettchen leben auch nicht wie Elfen und sind trotzdem nicht unglücklich.
Zugleich sieht sich Feledrion auf der ständigen Suche nach Erkenntnissen über die Welt und die Wahrheit. In den Gesprächen, die sich dabei entwickeln, erhält er zumeist ganz von selbst die Rolle des Lehrenden von den anderen zugeteilt. Doch ein guter Lehrer lernt auch immer von seinen Schülern.
Feledrions Seelentier ist der Friedlichkeit ausstrahlende Höckerschwan.

Feledrion war zwei Male Gast im Wirtshaus

Fragen Sie Dr. Feledrion
Philosophen unter sich
Elfendurst
Tierisches und Traumhaftes
Elfisches zur Guten Nacht
Morgenstunde hat Rätsel im Munde
Von Tropfen und Flammen
Wogen und ein Bogen
Völkerverständigung I
Völkerverständigung II
Schildbürger
Frauenfragen
Um der Seelenruhe Willen
zweiter Besuch:
Allerlei Wiedersehen
Unerwartete Gäste
Neue Themen und Tischgäste
Essenszeit
Rundgang mit Erinnerungen
Wie Sturheit sich selbst schadet
Neue Wege
Wie Menschen ihren Abend ausklingen lassen
Feledrion wurde von mir auch immer wieder einmal live gespielt. Von den ersten beiden dieser Ereignisse, die chronologisch nach dem Aufenthalt im Grünen Eber liegen, schrieb ich Zusammenfassungen:

Feledrion auf dem Drachensteinturnier in Ebelried:
Abend der Ankunft
Turniertag
Abreisetag

Feledrion auf einem Konvente des ODL in Anderstein:
Ankunft
Orks!
Ein Tempel und ein Horn
Die Friedenselfen

Kurz darauf spielt diese kurze Szene zwischen alten Freunden:
Der Himmel über Engasal


Charaktere