In der Umfrage wurden engagierte Menschen aus unserem Kiez befragt: 'Wie verändert sich die Stimmung im Kiez aufgrund der Terroranschläge?'

Oliver H. Herde:

Meine einzige Stimmungsveränderung ist der steigende Überdruss an solchen Themen.
Historisch gesehen haben wir keineswegs ungewöhnlich viele Terroranschläge - nur eine besondere Hysterie darüber, die letztlich auch den Tätern dient. Die Medien steigern diese Unruhe nur, und ich halte dies im Falle der sogenannten "öffentlich-rechtlichen" Programme für beabsichtigt, um Regierungsinteressen durchzusetzen. Darüber ließe sich sinnvoller aufregen. Die privaten Sender und Druckmedien springen auf, weil es Geld bringt.
Eine wirkliche Gefahr sehe ich nur durch noch mehr staatliche Überwachung und noch mehr Polizei. Wir brauchen kein drittes totalitäres Regime auf deutschem Boden, sondern Freiheit und Vielfalt.

Dieser Artikelteil erschien im Kiezboten vom September 2016.

Ausführlicher zum Thema: Terror, Trug und Tagesschau


Kiezbotenthemen
zum Beispiel:
Rundfunksteuer
Umsonstkultur
Übersicht zu diesen Seiten
Oliver H. Herde