Zitate über Wirtschaftssysteme

Da ich es schwerlich besser formulieren könnte, lasse ich an dieser Stelle andere sprechen. Zuvor jedoch drei kurze Definitionen aus den Lexika:
LiberalismusKapitalismusSozialismus
Freiheitliche Weltanschauung mit Misstrauen gegenüber jeder Art von Zwang durch Staat, Kirche oder Gesellschaft. Der Liberalismus steht für die Freiheit des Einzelnen ebenso wie der Völker und gegen den Missbrauch von Macht. Schlagwortartige Bezeichnung für ein Modell, in welchem die Steuerung von Produktion und Konsum über den Markt geregelt wird. Politische Wirtschaftsanschauungen und Ideologien verschiedenster Ausprägung von Kommunismus bis Nationalsozialismus, bei welchen die Produktionsmittel in Staatseigentum stehen. In Ablehnung des Kapitalismus entstanden, der für die Folgen der Bauernbefreiung und Landflucht, der napoleonischen Kriege und des Bevölkerungszuwachs des 19ten Jahrhunderts verantwortlich gemacht wird. Als Staatssystem ist der Sozialismus stets autoritär bis totalitär.

"Je mehr Verbote es gibt im Reiche, desto ärmer wird das Volk."
Lao Tsi, chinesischer Philosoph um 300 v.u.Z.

Leben wir im Kapitalismus?

"Betrachten wir Deutschland doch einmal mit 'kapitalistischen Augen'. Wir erkennen ein Land mit einem staatlichen (d.h. sozialistischen) Rentensystem, einem staatlichen Gesundheitswesen, einem staatlichen Bildungswesen, mit staatlich und gewerkschaftlich gefesselten Arbeitsmärkten, einem konfiskatorischen Steuersystem, einer Staatsquote von über 50%, mit einem erheblich regulierten Wohnungsmarkt, einem massiv subventionierten und regulierten Agrarsektor und einer in einem komplizierten Geflecht zwischen Markt und Staat eingebundenen Energiewirtschaft, mit mindestens hunderttausend Betrieben in 'kommunalem Eigentum' (d.h. Staatseigentum) und einem staatlichen Papiergeldmonopol, ja sogar mit einem Staatsfernsehen samt Zwangsgebühren. Wir erkennen ein Land, in dem fast 40% der Bevölkerung ganz oder überwiegend von Staatsleistungen lebt und in welchem das gesamte Leben der Bürger von staatlichen Regelungen überwuchert ist. Wer diesen 80%-Sozialismus als Kapitalismus bezeichnet, muss mit ideologischer Blindheit geschlagen sein. Und wer gar von Turbo- oder Raubtierkapitalismus redet, den muss der Verstand ganz verlassen haben."
Roland Baader, bundesdeutscher Volkswirt; 1940-2012

Das Wesen des Sozialismus

"Der Sozialismus ist die Philosophie des Scheiterns, das Kredo der Banausen und die Predigt des Neides, mit dem Ziel, das Elend gleichmäßig unter dem Volk aufzuteilen."
Winston Churchill, britischer Staatsmann; 1874-1965

Lieber kein Geld vom Staat

"Es gibt keine Leistungen des Staates, die sich nicht auf Verzichte des Volkes gründen."
"Je freier die Wirtschaft, umso sozialer ist sie auch."
Ludwig Erhard, bundesdeutscher Wirtschaftsminister 1949-1963; 1897-1977

Die beschränkten Möglichkeiten des Staates

"Die Obrigkeit kann nicht erschaffen, sie kann aber durch ihren Befehl Vorhandenes zwar nicht aus der Welt des Seins, doch aber aus der Welt des Erlaubten tilgen. Sie kann nicht reicher, aber sie kann ärmer machen."
Ludwig von Mises, habsburgischdeutscher Wirtschaftswissenschaftler ; 1881-1973

Empfehlenswertes zum Thema

Warum der Sozialismus scheitern muss
Marktwirtschaftlich organisierte Demokratie: Rezept für Reichtum und Freiheit


zurück

Übersicht zu diesen Seiten